Plane

Flugbewertungen

SMALL PLANET AIRLINE von Graz nach Kreta

 

 

 

 

Eine litauische Fluggesellschaft. Kann man nur über ein Reisebüro oder zB so wie wir über lastminute.at buchen. Preise sind normal wie bei jedem anderen Charterflug – von Graz wie immer etwas teurer!

Die Fluggesellschaft wurde 2010 gegründet. Die Maschinen selbst sehen schon sehr alt aus da diese die Flugzeuge von der Vorgängerfluggesellschaft übernommen haben.

Der Sitzabstand ist wie immer in der „Holzklasse“ viel zu klein. Adi mit seinen 187 hatte gerade einmal Platz für seine Beine, aber bei 2 Stunden Flugzeit ist so ein Sitzabstand noch zu ertragen.

Bei Hinflug hatten wir mit dem Gebäck keine Probleme, beim Rückflug machte die Damen einen Aufstand da wir 4 kg zu viel in meinem Check-In-Gebäck hatten. Tasche auf, 4 kg im  Handgebäck verstaut – plötzlich war alles in Ordnung. Als ob das etwas ausmachen würde ob die 4 kg jetzt im Handgebäck verstaut sind oder im Check-In-Gebäck. Lächerlich!

Übrigens 20 kg ist Höchstgewicht für aufzugebendes Gebäck. 

Essen und Trinken gibt es nur für Bares (zB 0,5 lt Wasserflasche – 2,50 EUR).

Etihad Airways von Abu Dhabi nach Ho-Chi-Minh

Wir sind sind von Berlin nach Abu Dhabi geflogen und von dort dann in die Etihad Airways umgestiegen.
Am Flughafen selbst hatten wir ca. 1 Std. 15 min. Aufenthalt. Diese Stunde bemerkten wir gar nicht. Es ging alles sehr flott. Bus einsteigen, Bus aussteigen und plötzlich war es bereits Zeit zum Bording.
Uns kam es schon sehr merkwürdig vor als wir im Bus standen und dieser extrem leer war. Wir dachten, wir wären die letzten die einsteigen und alle anderen Passagiere wären schon im Flugzeug. Falsch gedacht!

Das Flugzeug hatte Platz für 360 Fluggäste (ich glaube es waren 360). Insgesamt waren im gesamten Flugzeug 41 Fluggäste… Jippiiii. Es war ein Traum und das Personal so zuvorkommend und freundlich. Da wir auch mit dieser Fluglinie retour flogen lag es nicht daran, dass das Flugzeug so leer war – die Crew war beim Heimflug gleich freundlich und zuvorkommend.

Da mein Mann genau an diesem Tag Geburtstag hatte malte die Crew mit Buntstiften ein Geburtstagsplakat, man servierte uns Champagner und Kuchen und ein Ständchen bekam er auch noch. Zu erwähnen wäre, dass keiner von uns den Geburtstag erwähnt hatte!

Der Sitzplatzabstand war bei den normalen Economy Sitzplätzen mehr als genug. Ich bin Probegesessen. Wir hatten nämlich wie üblich Notausgangssitze reserviert – aber wenn wir das gewusst hätten 🙂

Sitzkomfort optimal. Sauberkeit – 1. Preis/Leistung – spitze

Trinken konnten wir am laufendem Band serviert bekommen – kostenfrei!

Das Essen war sehr gut – orientalisch.

Jederzeit wieder! Etihad Airways können wir nur empfehlen.

Lufthansa von Frankfurt nach Bangkok

Wir buchten unseren Flug schon sehr früh damit man auch die besten Plätze reservieren kann. Leider war es uns nicht möglich die Exit Seats bei diesem Flug zu reservieren da diese geblockt waren. Also buchten wir normale Sitzplätze bezahlten diese damit wir wenigstens zusammen sitzen konnten. Man sagte mir aber bei der Buchung ich könnte einen Tag vor Abflug noch einmal anrufen und nachfragen ob die Notausgangssitze frei wären. Das tat ich auch und sie waren frei. Ich ließ meine gebuchten Sitzplätze auf die Notausgangssitzplätze umbuchen. Ich bekam eine Bestätigung auf dieser stand, dass die Sitzplätze bei einem Flugzeugwechsel nicht garantiert werden können. Der Flugzeugtyp blieb aber der Gleiche!

Am nächsten Tag beim Einchecken in Graz bekamen wir auch die reservierten Sitzplätze für den Flug von Frankfurt nach Bangkok. Zur Sicherheit hatte ich nochmals nachgefragt und es wurde uns versichert, dass diese Sitzplätze für uns reserviert seien und diese auch auf dem Ticket standen.

In Frankfurt beim Boarding dann die Überraschung. Wir konnten mit unserem Ticket nicht einsteigen und mussten uns beim Schalter melden. Dort teilte man uns mit, „ach, sie bekommen ein anderes Ticket weil ihre Sitzplätze sind vergeben worden und sie bekommen ihre alten Sitzplätze wieder“.

Keine Entschuldigung, kein gar nichts. Unfreundlichkeit und Genervtheit war das Einzige was wir erfahren durften!

Bis zu diesem Zeitpunkt muss ich sagen war mir Lufthansa doch immer sehr sympathisch und ich bin immer gerne mit dieser Fluglinie geflogen, obwohl ich sagen muss, dass dieses nicht der einzige Vorfall mit Sitzplatzreservierung war.

Ein Jahr zuvor sind wir in Bangkok am Flughafen gestanden und mussten um die 140 EUR bezahlten Sitzplätze kämpfen. Man wollte uns diese nicht geben obwohl diese bereits Monate vorher schon reserviert und bezahlt wurden. Auch diesmal wurden unsere reservierten Sitzplätze an jemand anderen vergeben. Aber damals machte ich so einen Aufstand, dass man uns freiwillig unsere Sitzplätze gab.

Bei unseren „alten reservierten Sitzplätzen“ angekommen mussten wir feststellen, dass nicht einmal ich mit 170 cm Körpergröße gerade sitzen konnte,  geschweige noch mein Mann mit 187 cm. Wir wussten einfach nicht wohin mit unseren Beinen.
Der Herr der vor uns saß stellte seinen Sitz bis zum Gehtnichtmehr in die Liegeposition. Hilfe, keine von uns zwei konnte mehr aufstehen geschweige uns noch bewegen. Wir kamen uns vor wie Sardinen in der Dose.
Wir ließen aus Rücksicht zu unserem Hintermann bzw. -frau unsere Lehnen senkrecht und es wurde uns dafür sogar gedankt. Die Frau hatte nämlich genauso wenig Platz wie wir.

Wir fragten die Stewardess ob es nicht einen freien Platz für mich gäbe damit wenigstens mein Mann ein wenig mehr Platz hätte – doch leider war die ganze Maschine voll.
Nach langem Hin und Her und ziemlich unfreundlichen Flugbegleiterinnen, die sichtlich genervt waren, durfte ich auf dem Sitz der für die Flugbegleiter gedacht war Platz nehmen. Ich hatte zwar Platz dafür war es mir ca. 8 Stunden sehr kalt und an ein wenig Schlaf war nicht zu denken da ständig die Passagiere von den Stewardessen wollten.

Mit Lufthansa hatten wir, wie gesagt, schon öfters Probleme aber dass man, auch wenn man in der Economy Class fliegt (trotz Sitzplatzreservierung am Notausgang) so eingepfercht sitzen muss – und das auch noch bei einem Langstreckenflug – finde ich eine bodenlose Frechheit der Fluggesellschaft!

Der Slogan von Lufthansa: „There is always a better way to fly“ – für uns ganz sicher – eine andere Fluglinie!